Hallo an alle Interessierte,

wir bieten am Samstag, den 23./24.11.2019 wieder eine ganztägige Veranstaltung / Workshop zum Thema/Pflege und Assistenz in Köln an! Kosten 40,- € pro Teilnehmer!

unter der Leitung von Claudia Schmidt-Herterich und mit aktiver Unterstützung von den Mitarbeiterinnen Nicole Soppa und Christoph Soppa ….

und einem externen Coach, Fr. Kemser. (unten findet Ihr einige Informationen zu ihr).

 

Diesmal bieten wir noch einmal  – wie von vielen gewünscht- an, die möglichen Rollen als Assistenzgeber und Assistenznehmer, als Auftraggeber und Helfenden in zwei Gruppen getrennt zu beleuchten.

Im nächsten Jahr werden wir dann auch zusätzlich eine Informationstagung zum Thema Pflege und Assistenz anbieten.

Max. 35 Teilnehmer (jeder ist willkommen: Contergangeschädigte mit und ohne („Pflege“-) Erfahrung, Angehörige, Pflegepersonen, Assistenten …. )

– Beginn Samstagmorgen um 9:30 Uhr mit Begrüßungskaffee und die Tagung endet am Abend nach dem gemeinsamen Abendessen oder am nächsten Tag mittags, weshalb wir diesmal einige Zimmer optioniert haben, denn es war der Wunsch, nachher einfach Zeit zu haben, in den Austausch zu kommen und morgens noch gemeinsam zu frühstücken.

Vormittags wollen wir kurz und knapp alle auf den gleichen Wissenstand bringen und uns einander vorstellen.

Dann werden wir uns in zwei Gruppen aufteilen: Assistenznehmer und Assistenzgeber!

Fr. Kemser wird zunächst die Gruppe der Assistenznehmer (Contergangeschädigte Hilfeempfänger) aktiv begleiten und Strategien des Miteinanders und der Kommunikation in Konflikten etc. bearbeiten. Parallel dazu wird Claudia Schmidt-Herterich die Gruppe der Assistenzgeber begleiten und auf die typischen und individuellen Schwierigkeiten und Konflikte und Lösungen eingehen.

.

Nach der Mittagspause werden wir das umkehren und Fr. Kemser wird mit den Assistenzgebern arbeiten und Claudia Schmidt-Herterich mit den Assistenznehmern.

Claudia Schmidt-Herterich wird die Gruppe der Assistenzgeber (Helfenden) aktiv begleiten

Nach der Kaffeepause wollen wir uns Zeit für den Austausch miteinander geben lassen und unsere Rolle und die damit verbundenen Aufgaben als Auftraggeber, Assistent, Arbeitgeber, Bittsteller,.. reflektieren den Umgang mit Mitarbeitern oder Arbeitgebern besprechen und vielleicht auch mit einem Rollenspiel verdeutlichen.

Ein vorläufiges Tagungsprogramm für den 23.11.2019 erst einmal mit detaillierten Zeiten findet Ihr hier im Anhang!

Wo???

Die Tagung findet statt in Köln-Rodenkirchen

Hotel Begardenhof
Brückenstr. 41
50996 Köln

Tel. +49 (0)221 985 471-0
Fax: +49 (0)221 985 471-13009

Internet: www.begardenhof.de
Email: info@begardenhof.de

Wenn Ihr Interesse habt, Euch VERBINDLICH anmelden wollt, so wendet Euch bitte an

Frau Barbara Wenzel-Heyberg

Telefon 02268 – 909 42 88

Telefax 02268 – 909 42 87

eMail bwh@contergan-nrw-peer-to-peer.eu

Die Teilnehmergebühr von 40 Euro pro Person ist auf das Konto des LV NRW e.V. zu überweisen:

Sparkasse Köln Bonn IBAN: DE 55 3705 0198 1931 5900 10

Bitte gebt unbedingt an, ob ihr zum Abendessen bleiben möchtet, damit wir ausreichend vorbestellen können. Wir wollten diesmal in ein benachbartes Restaurant gehen.

Wenn Ihr auf eigene Kosten ein Zimmer braucht, wendet Euch direkt an das Hotel, denn wir haben welche optioniert! Wenn Ihr ein anderes Hotel möchtet, dann unterstützt Euch bei der Suche gerne auch Fr. Wenzel-Heyberg!

 

Info des Hotels:

“Bitte beachten Sie, die seit dem 01. Dezember 2014 eventuell zusätzlich anfallende Kulturförderabgabe.

Unsere Preise verstehen sich inkl. Frühstück, gesetzlicher Mehrwertsteuer und Service.

Die Zimmer stehen den Gästen am Anreisetag ab 15.00 Uhr und am Abreisetag bis 12.00 Uhr zur Verfügung.”

Die Kosten für die Zimmer trägt jeder selber, da der Interessenverband NRW nur begrenzte Mittel hat.!!!!!!

Bitte gebt an, ob Ihr abends mit zum Restaurant kommen könnt!

Wir freuen uns auf Euch!!!!

Udo Herterich

Interessenverband Contergangeschädigter

Nordrhein-Westfalen e.V.

Hilfswerk für vorgeburtlich Geschädigte

Udo Herterich

  1. Vorsitzender

Bensberger Str. 139

51503 Rösrath

Telefon 02205 – 83 541

Telefax 02205 – 83 586

herterich@contergan-nrw.eu

www.contergan-nrw.eu

 

 

Informationen zu Fr. Kemser:

Sandra Kemser Soziologin M.A. 

Jahrgang 1970, verheiratet, 2 Töchter

20 Jahre Berufserfahrung als:

Trainerin, Coach, Moderatorin mit den Schwerpunkten: konstruktive und lösungsorientierte Dialog- und Konfliktkompetenz

Erfahrungen: 

  • Studium der Soziologie, Ethnologie und Erwachsenenpädagogik M.A. (Universitäten Köln & Leipzig)
  • Seit 1998 in verschiedenen Positionen aktiv: Projektleiterin in einem wissenschaftlichen Institut & Unternehmensberatung, Lehrbeauftragte Uni Leipzig & FH Frankfurt, Management-Trainerin und Coach sowie stellvertretende Leiterin der Akademie eines internationalen Logistik-Konzerns
  • Seit 10 Jahren selbstständig tätig
  • Systemische Beraterin und Coach (Milton-Erickson Institut Heidelberg, Dr. Gunther Schmidt)
  • Myers-Briggs-Typenindikator (MBTI-/GPOP) Beraterin
  • DNLA & Personalbilanz-Beraterin (Analyse und Stärkung von Leistungspotenzialen)
  • Branchenerfahrung: Logistik, Industrie und Dienstleistung

Kunden sagen über mich:

„…pragmatisch und praxisnah, interessiert, wertschätzend und lösungsorientiert, humorvoll, strukturiert und flexibel, fundiert, lebendig und voller erlebter und durchdachter Beispiele, herausfordernd, sympathisch und vertrauensvoll…“

Leitsätze:

„Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!“ (Francis Picabia)

„Das Schöne an der Wahrheit ist: jeder hat eine!“ (mir unbekannte Quelle)

Internet: www.kemser2.de

 

 

 

 

Vorläufiges Tagungsprogramm:

Grundsätzlich werden wir uns immer an Euren Bedürfnissen und Fragen orientieren, aber hier anbei nun eine grobe Tagungsplanung.

09:30 Uhr Welcome-Kaffee / Anmeldung

10:00 Uhr Begrüßung /Beginn der Veranstaltung

 Udo Herterich, C. Schmidt-Herterich, Frau Kemser und die Mitarbeiter Nicole Soppa und Christoph Soppa begrüßen die Anwesenden und stellen sich vor

Gemeinsames Kennenlernen – offene Runde – welche Anliegen bringt jeder mit?

Verteilung auf zwei Gruppen – Assistenznehmer und Assistenzgeber

10:45 Uhr Kaffeepause im Raum

11:00 Uhr Treffen in zwei Gruppen

12:30- 13:30 Uhr gemeinsames Mittagessen im Restaurant

13:30 Uhr Treffen in zwei Gruppen

15:00 Uhr Kaffeepause im Raum

15:30 Uhr Zusammenkommen aller Teilnehmer – Reflektionen und Rollenspiele oder/und Gedanken/Erfahrungen des Tages austauschen

17.30 Uhr Ende der Gruppengespräche

18:00 Uhr anschließendes Abendessen im italienischen Restaurant

Wer möchte, gemeinsames Frühstück an nächsten Morgen und individuelle Gespräche, persönliche Fragen, Beratung!!!!! Gebt einfach vorher Bescheid, ob Bedarf besteht!