Wer ist der Interessenverband Contergangeschädigter NRW e.V.? •Der Verband wurde 1967 aus dem Gedanken der   Selbsthilfe gegründet. Damals wie heute, war der Gedanke, nur durch eine starke Gemeinschaft und vor allem mithilfe der Erfahrungen aller Beteiligten, sind die vielfältigen Probleme wie z.B. Kindergarten, Schule, Prothesenversorgung, med. Versorgung u.s.w. zu bewältigen. Heute stehen die Probleme der Folgeschäden, sowie psychosoziale Belastungen der Betroffenen (z.B. Vereinsamung) im Vordergrund. •Mitglied im Bundesverband Contergangeschädigter e.V. •Von ca. 2400 Contergangeschädigten in Deutschland leben ca. 800 (1/3 aller) in NRW 28.01.2014 NRW arbeitet Contergan-Skandal auf Hier ein PDF zur aufarbeitung des Contergan-Skandals <<PDF Download>> 31.01.2014 Videolink (Youtube) zur aufarbeitung des Contergan-Skandals NRW prüft Rolle der Landesregierung im Conterganskandal http://m.youtube.com/watch?v=E6ePm6a6dsU&desktop_uri=%2Fwatch%3Fv%3DE6ePm6a6dsU# 25.02.2014 “Alter Skandal in neuem Licht” - Ein Artikel aus dem Kölner-Stadtanzeiger <<PDF Download>> 25.02.2014 Wir haben heute von der Ärztekammer Nordrhein das Verzeichniss der Referenten des                    Contergansymposiums erhalten. Zum download bitte hier mit rechts klicken und “speichern unter” wählen.  <<PDF Download>> Hier ist auch der Link zur Ärztekammer Nordrhein wo man die Vorträge als PDF herunterladen kann. http://www.aekno.de/page.asp?pageID=10869 20.03.2014 Info zur Antragstellung auf der Jahreshauptversammlung des Bundesverbandes Unser Landesverband hat einen schriftlichen Antrag zur Erweiterung der Tagesordnung auf der Jahreshauptversammlung des Bundesverbandes Contergangeschädigter e.V., am 29.03.2014 in Berlin, gestellt. Der Antragstext kann hier als PDF heruntergeladen werden. <<PDF Download>> 20.03.2014 Gerichtsurteil Wir haben heute das positive Gerichtsurteil, wonach einem Betroffenen mit Klumphänden der blaue Parkausweis zugesprochen wurde, erhalten. Zu eurer information haben wir es als PDF hier zum download. Der Kläger Alfonso Fernandez Garcia steht für Rückfragen zur Verfügung. <<PDF Download>> 04.04.2014 Unser Antrag zur Jahreshauptversammlung des Bundesverbandes Unserem Antrag zur Jahreshauptversamlung des Bundesverbandes wurde mit 2 Enthaltungen und 0 Gegenstimmungen stattgegeben. Wir werden uns mit allen Mitteln dafür einsetzten das der Beschluß umgesetzt wird. 23.04.2014 IV Contergangeschädigter e.V. lädt ein: 8.11.14 nach Werne - Thema "Betreuung" Hallo zusammen, schon lange haben wir vom Vorstand des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen im Kopf, ein Seminar zum Thema „Betreuung“ zu planen und zu organisieren.   Nun ist es endlich soweit und wir wollen schon sehr früh darauf hinweisen, dass es am 8. November 2014 in Werne an der Lippe so ein Seminar im Nachmittagsbereich geben soll. Hierzu ist ein staatlich anerkannter und als gesetzlicher Betreuer arbeitender Mann, Herr Rolf Idel, eingeladen, der kurz zu seinem Amt und seiner Personen referieren möchte und dann aber für Fragen aller Art zur Verfügung steht. Es wird die Gelegenheit geben sowohl für die Betreuer als auch für die zu betreuenden Personen in einem separaten Raum zusammenzusitzen und in Gesprächen Erfahrungen auszutauschen. Wir beginnen um 15:00 Uhr, Kurt -Schumacher-Str. 9,59368 Werne (http://www.hotel-am-kloster.de/de/hotel/willkommen/) gemeinsam, hören einen kurzen Vortrag von Herrn Idel, können Fragen stellen und ab 16:00 Uhr bei einem gemeinsamen Kaffeetrinken in 2 Räumen zum Erfahrungsaustausch übergehen.   Wir hoffen, dass wir den betreffenden Personenkreis damit unterstützen können und bitten, um eine rechtzeitige Anmeldung bis spätestens zum 31.10.2014 unter folgender Adresse:   Bärbel Drohmann Grabbestr.25 59368 Werne Tel. 02389 - 536203 oder E-Mail-Adresse:      drohmann@contergan-nrw.eu   Ganz liebe Grüße, im Namen des Vorstandes, Eure Bärbel Drohmann <<PDF Download>> Hier das ganze nochmals als Passe ich mich meiner Wohnumgebung an, oder die Wohnumgebung an mich?  23.04.2014 Dipl.-Ing. Andreas Drohmann hat uns einen sehr interessanten Text zu dem Thema Barrierefreies Wohnen zugesand. In dem PDF findet Ihr auch den Link zu seiner Webseite sowie weiter Kontaktdaten. Der Text steht hier zum Download bereit. <<PDF Download>> 26.04.2014 Smartphone-App für Gebärdensprache Wir sind auf eine Smartphone-App für Gebärdensprache aufmerksam gemacht worden. Nähere Informationen sowie einen Link sind in dem folgenden PDF zum Download zusammengetragen. <<PDF Download>> Sehr geehrte Damen und Herren, hier finden Sie ein Merkblatt zum § 18 Conterganstiftungsgesetz (ContStifG) http://www.conterganstiftung.de/leistungen/merkblatt_P18_ContStifG.htm Die Zustimmungserklärung haben wir überarbeitet. Den aktuellen Vordruck können Sie hier herunterladen: http://www.conterganstiftung.de/leistungen/spezifische_bedarfe.htm Freundliche Grüße Claudia Vasios Conterganstiftung für behinderte Menschen Geschäftsstelle Sibille-Hartmann-Str. 2-8 50969 Köln Telefon: 0221-3673 3304 oder 3673 FAX:      0221-3673-3636 E-Mail: geschaeftsstelle@contergan.bund.de **************************************************** Dear Madam, dear Sir, Here you will find an explanation concerning Paragraph 18 of the Conterganfoundationlaw (ContStifG): http://www.conterganstiftung.de/leistungen/merkblatt_P18_ContStifG.htm We revised the explanation of agreement. You can download the revised explanation right here: http://www.conterganstiftung.de/leistungen/spezifische_bedarfe.htm Kind regards, Claudia Vasios 29.04.2014 Merkblatt zum § 18 Conterganstiftungsgesetz (ContStifG)  02.06.2014 Antrag auf Leistungen nach dem Conterganstiftungsgesetz jetzt auch in niederländischer Sprache Die Conterganstiftung bietet nun auch einen Antrag auf Leistungen auch in niederländischjer Sprache an. Hier der Link: http://www.conterganstiftung.de/leistungen/antragstellung_neuantrag.htm 02.06.2014 Betreuungsseminar am 8.11.2014 in Werne Nun ist es endlich soweit und wir wollen schon sehr früh darauf hinweisen, dass es am 8. November 2014 in Werne an der Lippe so ein Seminar im Nachmittagsbereich geben soll. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem PDF welches wir hier zum download anbieten. <<PDF Download>> 03.06.2014 Hilfsmittelm Türkomunikation Hier ist eine Neuigkeit. Die Firma Gira Türkommunikations-Systeme hat ein System mit Video-Funktion. Wenn jemand schellt kann man sich das Video direkt auf iPad, Handy, Laptop oder Ferrnseher anschauen. Dies ist wichtig wenn z.B. die Feuerwehr oder die Polizei Sonntagsmorgens an der Tür steht wegen z.B. einem Gasarlam und ihr nicht so schnell an die Tür kommt. Hier der Link zu der Firma: www.gira.de 03.06.2014 Beratung für Contergangeschädigte Frau Dr. CH. Ding-Greiner hat uns folgende Mail geschickt: “Die Conterganstiftung hat dem Institut für Gerontologie für eine stundenweise Beratung von Contergangeschädigten Menschen finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt. Frau Dr. Ch. Ding-Greiner hat diese Aufgabe übernommen, Sie erreichen Sie am besten über Email (christina.ding-greiner@gero.uni-heidelberg.de)um einen Gesprächstermin zu vereinbaren. Ein Gespräch kann telefonisch geführt werden, ein Besuch in Heidelberg ist auch möglich; allerdings kann das Institut für Gerontologie keine Reisekosten übernehmen. Ihnen alles Gute und viele Grüße Ch. Ding-Greiner 13.07.2014 WHO Bericht zum Thema Thalidomid  Wir haben hier einen Link zu einem Berichte der WHO. Leider nur in englischer Sprache http://www.who-umc.org/graphics/28090.pdf 13.07.2014 ICTA: Anfrage - Blutdruckmessen bei "Kurzarmern" und festgestellter Diabetes Umgang mit Spritzen Hier ein Link zum Thema Blutdruckmessen bei “Kurzarmern” http://www.conterganstiftung.de/download/Blutdruckmessen__bei_kurzen_Armen.pdf 13.07.2014 Eine Japanische Studie zum Thema Contergan Hier ein Link zu einer japanischen Contistudie (in deutscher Sprache) http://www.ncgm.go.jp/eng/pdf/saridmaid_qa5-5_deu_20140613.pdf Der Text ist sehr umfangreich, also eine längere Ladezeit. Hallo zusammen, in Köln heißt es, beim 2. mal ist es Tradition und beim 3. mal Brauchtum !! Dann sind wir also jetzt beim Brauchtum, dass …. der Interessenverband Contergangeschädigter Nordrhein-Westfalen e.V. sich auf der Reha Care in Düsseldorf zum 3. Mal mit einem eigenen Stand präsentiert. Reha Care Düsseldorf 24. - 27.9.2014 Halle 3 Stand E 38 Wir möchten mit dem Stand die Arbeit des Landesverbandes Contergangeschädigter NRW darstellen, eine Plattform anbieten, um sich zu treffen, zu informieren und sind gerade dabei - wie in jedem Jahr - ein buntes Messeprogramm dafür zusammen zu stellen. Das Peer-to-Peer Beratungsteam wird natürlich abwechselnd vor Ort sein. Ganz besonders freuen sich Martina Radke und Klaus Michels Euch zu treffen. Beide sind seit dem 1. April 2014 neue Mitglieder im Peer-to-Peer Beratungsteam. Gerne könnt Ihr schon jetzt Termine auf der REHA CARE mit den Peers oder uns, den Vorstandsmitgliedern, vereinbaren. Der Vorstand und das Peerteam freuen sich, EUCH am Stand mit Zeit zu treffen, um möglichst viel Raum für Begegnungen und Gespräche zu haben. Kaffee und Getränke zur Stärkung stehen für EUCH bereit. Kommt einfach vorbei !! Wir sind mehrfach gefragt worden, ob wir nicht auch mal Instrumente vorstellen können, die für uns umgebaut worden sind. Das wollen wir gerne tun! Also bringt Eure umgebauten Instrumente auf die Rehacare mit und erklärt es interessierten „Musikern“ und solchen, die es werden wollen. Vielleicht könnt Ihr auch zusammen vor Ort Musik machen? Meldet Euch bei Barbara Wenzel-Heyberg, wenn Ihr am Mittwoch oder/und Donnerstag mit Instrumenten kommen könnt, so dass wir das in unserem Programm veröffentlichen können…. Schaut immer mal auf unsere Internetseite: www.contergan-nrw.eu Gebärdensprachdolmetscher sind täglich da, siehe bitte das nachfolgende Tagesprogramm. Auch in diesem Jahr können wir Euch 2 kostenfreie Eintrittskarten pro Person VOR der Messe zur Verfügung stellen. Wendet Euch einfach an: Frau Barbara Wenzel-Heyberg bwh@contergan-nrw-peer-to-peer.eu Telefon 02268 – 909 42 88 Telefax 02268 – 909 42 87 Sie schickt Euch dann die angeforderten Karten zu. In den nächsten Tagen werden wir immer wieder über unseren Verteiler aktuelle Informationen zum Ablauf der Messetage am Stand versenden. Schon jetzt möchten wir uns bei all den Menschen bedanken, die zum Gelingen des Standes beitragen werden. Besonders gefreut hat uns die Zusage der Conterganstiftung für behinderte Menschen, dass Sie uns am Donnerstag, 25.9.2014 in der Zeit von 13 – 16 Uhr mit 2 Mitarbeiterinnen für Fragen zu dem „Fond für die Spezifischen Bedarfe“ zur Verfügung stehen werden. DAS VORLÄUFIGE PROGRAMM: MITTWOCH, 24.9.2014: Gebärdensprachdolmetscher am Stand 12 – 18 Uhr Individuell angepasste Instrumente – Tuba (Klaus Michels); ca. 16.00 – 18.00 Uhr Thema: Barrierefreie Erschließung von Gebäuden, insbesondere Installation von Senkrecht- und Treppenliften; es wird einer der Partner der Liftunion zur Verfügung stehen. Donnerstag, 25.9.2014: Gebärdensprachdolmetscher am Stand 11 - 17 Uhr Individuell angepasste Instrumente - – Tuba (Klaus Michels); 13 – 16 Uhr: Der Interessenverband Contergangeschädigter NRW e.V. nimmt gerne das Angebot der Conterganstiftung für behinderte Mensch an, Fragen zum Thema "Deckung spezifischer Bedarfe" zu beantworten. Am 25.09.2014 werden daher zwei Mitarbeiterinnen der Stiftung auf der Rehacare an unserem Stand in der Zeit von 13:00 Uhr bis 16.00 Uhr für Fragen zur Verfügung stehen. Freitag, 26.9.2014: Gebärdensprachdolmetscher am Stand 11 - 17 Uhr Samstag, 27.9.2014: Gebärdensprachdolmetscher am Stand 11 - 15 Uhr Mobilitycube zu Gast. "Das Mobilitycube Team steht euch bei der REHACARE 2014 Samstags am Contergan Stand des LV-NRW Rede und Antwort zum Thema Mobilität und unseren Möglichkeiten......... Selbstverständlich darf auch der einzigartige Mobilitycube auch getestet werden. Teilnehmer unseres Preisausschreibens bietet sich die Möglichkeit ein einmaliges Erlebnis Wochenende auf der schwäbischen Alb incl. Übernachtung und einem Tragschrauber-Erlebnisflug mit Biosphären-Flieger Werner Schrägle gewinnen!!! Werner Schrägle freut sich euch persönlich kennen zu lernen um euch von seinen neuesten "Visionen" zu berichten." Die News die von der Startseite verschwunden sind finden Sie im Archiv unter 2013 - News Programmergänzung zur Reha Care: 24.09.14 und 25.09.14 - 10 bis 18 Uhr: Herr Frank Korfsmeier von der Firma Segtouren-NRW (<http://www.segtouren-nrw.de> ) wird an unserem Messestand zu Gast sein und die Mobilitätshilfe "Genny" präsentieren. Die "Genny" ist ein Rollstuhl mit nur zwei Rädern auf einer Achse. Die Basis hierfür bildet der Segway Human Transporter. Wer möchte, kann bei dieser Gelegenheit ein Fahrerlebnis der "besonderen Art" kennenlernen. Für die RehaCare leihen wir Ihnen gerne ein VanRaam Fun2Go aus.   Der Hersteller VanRaam ist auch auf der Messe und gerne für weitere Rückfragen für sie da. Der Vertrieb läuft allerdings ausschließlich über das Dreirad-Zentrum Köln.   http://www.dreirad-zentrum.de/kontakt-l%C3%A4den/k%C3%B6ln/ Anbei sende ich Ihnen ein Bild des Fun2Go e-Bikes kauft man bei e-motion! e-motion e-Bike Premium Shop Köln beer & ramisch Vertriebs GmbH Aachener Str. 1052 50858 Köln Tel.: 0221- 540 201 85 Mail: c.dehlem@emotion-technologies.de Willkommen Interessenverband Contergangeschädigter Nordrhein-Westfalen e.V. - Hilfswerk für vorgeburtlich Geschädigte Gemeinnütziger Verein: VR 20404 (Ratingen) / Mitglied der LAG SB NRW Impressum Home Aktuelles Auftaktveranstaltung unseres Projektes „Peer to Peer“ in Köln (1. Reihe von l.) Ministerin Barbara Steffens, Udo Herterich, Norbert Killewald (Beauftragter d. Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderung), (2. Reihe von l.) Achim Rüsing, Hubert Hüppe (Beauftragter d. Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen), Bianca Vogel, Petra Grohbusch (geschäftsführender Vorstand d. Stiftung Wohlfahrtspflege NRW), Bärbel Drohmann, Ingrid Hilmes (Geschäftsführerin Kämpgen Stiftung) "Peer to Peer Projekt" ist ein innovatives Projekt im Gesundheitswesen! (Mehr Infos finden Sie in unserer Rubrik “Aktuelles”)