Hallo Teneriffafreunde,

vielleicht gibt es noch Teneriffa-Interessierte, die gerne mit nach Teneriffa fahren möchten und sich überlegen, wie und ob das ohne Assistenz gehen kann?

Die Donaufahrer vom letzten Jahr kennen bestimmt noch Frau Samantha Lentze. Frau Lentze hatte der Kölner Verband als Assistenz während der Donau-Fahrt dabei.

Fr. Lentze hat erfreulicherweise überraschend im Juli freie Zeit zur Verfügung und möchte gerne ihre Assistenz-Dienste für Euch zur Verfügung stellen.

Wir freuen uns über das Angebot und hoffen, dass sie einen von Euch helfen kann vor Ort.

Man kann diese Leistungen über die Verhinderungspflege der Pflegekasse abrechnen oder

für die Unterstützung auch Gelder aus der Grünenthal-Stiftung beantragen.

Bei ernstgemeintem Interesse bitte an Udo Herterich (siehe Signatur) wenden.

Ich leite dann eure eMail an Frau Lentze weiter.

Frohe Ostern

Udo Herterich

Interessenverband Contergangeschädigter

Nordrhein-Westfalen e.V.

Hilfswerk für vorgeburtlich Geschädigte

 

Udo Herterich 1. Vorsitzender

 

Bensberger Str. 139
51503 Rösrath
Telefon 02205 – 83 541
Telefax 0221 – 790 76 00 76

herterich@contergan-nrw.eu


 

 

 

 

 

 

 

 

Hallo Teneriffa-Reisende und die, die noch überlegen mitzufahren…

Ich möchte mich kurz vorstellen:

mein Name ist Samantha Lentze, ich bin 26 Jahre alt,

gelernte Verkäuferin und komme aus Kürten bei Bergisch Gladbach.

Einige werden mich sicherlich auch schon persönlich von der Donaufahrt letzten Jahres kennengelernt haben.

Ich biete Euch contergangeschädigte Menschen, die noch überlegen, ob sie nach Teneriffa reisen möchten und keine Begleitperson haben, meine Hilfe an.

Das Angebot würde persönliche Assistenz und Begleitung bei den Aktivitäten umfassen.

Gerne unterstütze ich weibliche Personen und kann bis zu 2 Personen als Assistentin bei Aktivitäten begleiten, wenn das mit dem zeitlichen Umfang passt.

Ich beherrsche keine Gebärdensprache, was den Kreis der möglichen Personen leider einschränkt.

Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich noch keine genaue Aussage zu meinen Flügen machen.

Somit sind Assistenzleistungen auf den Flügen derzeit noch nicht planbar.

Ich würde diese Leistungen mit ihnen über die Verhinderungspflege ihrer Pflege Kasse abrechnen.

Sie können aber auch die Assistenzleistungen über die Mobilitätsbegleitung bei der Grünenthal-Stiftung anfragen.

  Wenn ich ihr Interesse geweckt habe, melden sie sich bitte einfach bei mir.

Ein vorheriges Kennenlernen und Treffen ist auf jeden Fall erforderlich, auch um den Umfang der Unterstützung zu besprechen.

Bis dahin wünsche ich ihnen alles Gute und bis hoffentlich bald.

Mit freundlichen Grüßen

Samantha Lentze

Dies sind meine Kontakt Daten

Email: Samantha.l@hotmail.de